Maxifleur

Diese Vorteile haben Kunstpflanzen

In den deutschen Haushalten sind Kunstpflanzen immer beliebter. Man findet sie in zahlreichen unterschiedlichen Arten vor. Mit ihren vielen Vorzügen eignen sie sich vor allem auch für Menschen, die beruflich viel unterwegs und sich aus diesem Grund selten daheim aufhalten. Nachfolgend wird näher erläutert, warum es sich lohnt, künstliche Gewächse im Wohnbereich zu positionieren.

Maxifleur

Unechte Pflanzen gelten als pflegeleicht und bekommen weder Erkrankungen noch Schädlinge

Tatsächlich ist es der Fall, dass Kunstpflanzen so gut wie gar keine Pflege benötigen. Es genügt hier also, den Staub hin und wieder von den Blättern zu entfernen. Man braucht diese Gewächse nicht zu gießen. Das ist in einem üblicherweise durchgetakteten und hektischen Alltag sehr vorteilhaft. Außerdem leiden echte Pflanzen oft darunter, dass diese zu viel Wasser bekommen. Das macht sich häufig an den sich gelb verfärbenden Blättern bemerkbar. Unerfahrene Hobbygärtner meinen hieran zu erkennen, dass die künstlichen Pflanzen zu wenig gegossen wurden. Sie gießen daraufhin noch mehr Wasser nach. Tatsächlich trocknen die Blätter meist aus. Allerdings ist der Grund nicht ein Mangel, sondern ein Überschuss an Wasser. Wenn die Flüssigkeit nicht einfach genug abfließen kann, entsteht Staunässe. Die ständig feuchten Wurzeln faulen rasch und können keinerlei Wasser mehr aufnehmen. Dann vertrocknet das Gewächs. Doch wo es kein Wasser gibt, bildet sich kein Schimmel. Und das gilt ebenso als sehr positiv für die eigene Gesundheit. Denn es ist möglich, dass Schimmelsporen in der Luft Atemwegskrankheiten auslösen und sich auch an weiteren Stellen daheim festsetzen, wo diese enorme Schäden verursachen können. Vergleichbares gilt für Insekten, welche Pflanzen befallen und sich eventuell Zuhause niederlassen. Mit den Kunstpflanzen hat das hartnäckige Ungeziefer keine Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.